Engel

Wenn Reden nicht hilft, was soll uns helfen – zuhören kann der andere nicht

Ruhe, Nähe findet er keine – und nichts was das Schweigen im Herzen durchbricht.

 

Wenn jeder schon weis was der andre will sagen – wie soll Gemeinsamkeit entstehen

Gedanken dringen dann nicht durch – wie will ich das einmalige des nächsten sehn.

 

Wenn ich mich dann verlier – wenn ich es nicht schaffe – bei mir, ganz bei mir zu bleiben

dann werde ich ob ich es such oder nicht – die Qualen der eigenen Ohnmacht erleiden.

 

In diesen Momenten, wenn ich mich so einschließ‘ – die Kälte im Raum aus mir strömt

kommt zärtlich ein Engel, er legt mir die Hand auf – bis sich mein Leben mit mir versöhnt.

 

Er gibt keine Ruhe, lässt nicht nach im Handeln – er redet mir klar meinen Sinn

und zeigt mir der Engel, wie viele Gedanken, wie viele Momente des Herzens ich bin.

 

Fall ich aus der Liebe, dann lässt er mich spüren – was umfrieden in mir bedeut

und zeigt mir die Zukunft und zeigt mir das morgen – lässt mich beginnen im heut

 

Gegebener Ordnung verleiht er zur Fügung – hilft mir mein Menschsein zu spürn

und kann mich ganz leise – um all meine Fallen, um all meine Wirnisse führn.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s