Konflikt

Geh ich dir aus dem Weg,

verlasse ich mich selbst,

lasse ich dich nicht zu,

bin ich es der dann fällt.

 

Soll ich dich in mir tragen,

oder trag ich dich in die Welt,

zu denen die nicht fragen,

wo man sich selbst gefällt.

 

Bist du nicht unser Balsam,

hast Du dein Ziel erreicht,

lässt du uns nicht erwachsen

zeigst das sich niemand gleicht.

 

Löst du nicht auf die Blindheit,

die Dummheit, Ignoranz,

erhältst Du nicht die Kindheit,

die Ehrlichkeit, Distanz.

 

Schaffst Du nicht allem Freiraum,

damit es wachsen kann,

damit wir uns dann lieben,

als Frau, als Mensch, als Mann.

 

Geschiehst Du denn in Liebe,

und nicht aus Geltungssucht,

bist du es der uns Fördert,

den der die Wahrheit sucht.

 

So mancher nennt dich Übel,

weil man dich oft missbraucht,

aus widerwärtigen Gründen,

Wie Gott, wie Geld, was auch

 

Du bist in Liebe mächtig,

weil du Bewegung bringst,

als Energie, gerecht bist,

das Leben uns gelingt.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s